ALTHEYS art, business, entertainment, language, news, sports Diesen Künstlern solltet ihr auf Instagram folgen

Diesen Künstlern solltet ihr auf Instagram folgen

WIRED stellt die besten Künstler vor, denen ihr auf Instagram folgen solltet. Mit dabei: Rich McCor, Emma Lindström, Dennis McNett und Anne Bengard.

Immer mehr Künstler, bekannte wie aufsteigende, sind heute ganz selbstverständlich auf Instagram unterwegs. WIRED stellt elf von ihnen vor, die man kennen sollte. 

Ein Beitrag geteilt von Rich McCor (@paperboyo) am

@paperboyo
Es gibt Motive und Sehenswürdigkeiten, die hat jeder schon gesehen. Der britische Fotograf Rich McCor lässt sie uns auf vollkommen neue Weise entdecken. Mit fein zurechtgeschnitten Schablonen aus schwarzem Papier macht er das Guggenheim-Museum zum Blumentopf und das Londoner Rathaus zur Schnecke. Dabei beweist McCor nicht nur Humor, sondern auch Ausdauer. Mindestens einmal in der Woche gibt es auf Instagram ein neues Foto.

Ein Beitrag geteilt von Ai Weiwei (@aiww) am

@aiww
Ai Weiwei ist eine Institution. Der chinesische Künstler streamte schon sein Privatleben live ins Netz und pflasterte den Martin-Gropius-Bau in Berlin mit antiken Schemeln. Auf Instagram dokumentiert er diese und andere Werke. Darüber hinaus gibt Ai Weiwei Einblicke in sein Atelier und seinen Alltag, zeigt Selfies mit Fans und Aufnahmen von Situationen, die ihn einfach fasziniert haben.

Ein Beitrag geteilt von Emma Lindström (@lindstrom.emma) am

@lindstrom.emma
Die Gemälde der schwedischen Malerin Emma Lindström gleichen mal dem aufgeschäumten Wasser eines stürmischen Ozeans. Dann wieder lassen sie an Satellitenfotos der Erdoberfläche denken. Die junge Expressionistin stellt viele ihrer opulenten Bilder offen im Internet zur Schau, filmt ihren Schaffensprozess und lässt uns in Zeitrafferaufnahmen miterleben, wie ihre wilden Farbexplosionen entsteht.

Ein Beitrag geteilt von Dennis McNett (@wolfbat) am

@wolfbat
Was Dennis McNett mit Skalpell und Schnitzeisen kreiert, ist schlicht beeindruckend. Der Künstler aus Philadelphia formt aus Holz filigrane Skulpturen von Kriegern, Tieren und mystischen Kreaturen, denen er mit feinen Farbstrichen Leben einhaucht. Allerdings finden sich McNetts Werke nicht nur auf Sockeln und an den Wänden von Galerien, sondern auch unter vielen Füßen. Er gilt als einer der besten Skateboard-Artists überhaupt.

Ein Beitrag geteilt von QueenAndrea! (@queenandreaone) am

@queenandreaone
Grelle Farben, elegant geschwungene Buchstaben und markige Sprüche. Die Grafikerin und Graffiti-Künstlerin Andrea von Bujdoss verschönert seit über 20 Jahren karge Häuserwände in New York. Aber nicht nur. Ihr von Popart und dem Neon-Look der 80er geprägter Stil hat ihr schon zu zahlreichen Ausstellungen verholfen. Auch bei Magazinen und Modemachern ist sie als Designerin gefragt.

Ein Beitrag geteilt von Art by Anne Bengard(@anne_bengard_art) am

@anne_bengard_art
Viele haben Anne Bengard und ihre blau-rosa Haare sicher schon gesehen. Sie taucht im Musikvideo zu Hengstin von Jennifer Rostock auf. Eigentlich ist Bengard für ihre imposanten Aquarellmalereien bekannt, die mit provokanten Fetisch-Fantasien und surrealen Popkultur-Visionen spielen. Auf Instagram zeigt die Künstlerin, wie sie arbeitet und sich selbst als farbenfrohes Kunstwerk inszeniert.

Ein Beitrag geteilt von Bruce Gilden (@bruce_gilden) am

@bruce_gilden
Bruce Gilden hat sich einst mit Fotoreportagen einen Namen gemacht. Noch viel mehr wird er heute für seine unerbittlich intimen Portraits gefeiert, für die er mit seiner Leica-M so nah als möglich an seine Mitmenschen herantritt. Regelmäßig veröffentlicht Gilden sowohl aktuelle Schnappschüsse als auch Aufnahmen aus seinen legendären Fotoreihen auf Instagram. 

Ein Beitrag geteilt von _and_another_jasminsiddiqui (@hera_herakut) am

@hera_herakut
Jasmin Siddiqui ist wohl eher unter dem Namen Hera bekannt. Als eine Hälfte des Künstlerduos Herakut zaubert sie gemeinsam mit Falk „Akut“ Lehmann riesige Gemälde an Hauswände in Frankfurt, San Francisco oder auch im jordanischen Flüchtlingscamp Zaatari. Auch auf Leinwänden finden sich Siddiquis oft politischen Street-Art-Werke. Auf Instagram offenbart sie, wie, wo und in welchem Kontext diese entstehen.

Ein Beitrag geteilt von JR (@jr) am

@jr
Unter dem Kürzel JR hat der Franzose Jean René einige der größten Kunstwerke der Welt geschaffen – wortwörtlich. Der Fotograf und Street Artist beklebte Häuser in den Favelas von Rio mit riesigen Augenpaaren und verkleidete den New Yorker Time Square mit hunderten Portraits. Auf Instagram gibt es Eindrücke von diesen Werken, von JRs aktuellen Experimenten und von kleineren Kunstprojekten, die beispielsweise in Workshops mit geflüchteten Kindern entstehen.

Ein Beitrag geteilt von Olek (@oleknyc) am

@oleknyc
Sich durch den Instagram-Account von Crocheted Olek zu klicken, ist eine surreale Erfahrung. Die aus Polen stammende New Yorkerin tut vor allem eines: Dinge um-häkeln. Seien es Menschen, Autos, Totenschädel, der Charging Bull auf der Wall Street oder ein ganzes Karussell: Olek verkleidet alles mit Wolle und Garn. Daneben zeigt sie ihren Alltag und fotografische Experimente.

Ein Beitrag geteilt von Subway Doodle (@subwaydoodle) am

(Visited 1 times, 1 visits today)